VET-MAGAZIN logo
Testbericht: Nissan Townstar EV
auto-motor.at/Stefan Gruber
Testbericht: Nissan Townstar EV
Testbericht: VW Passat Variant R-Line TDI DSG
auto-motor.at/Stefan Gruber
Testbericht: VW Passat Variant R-Line TDI...
Oper zum Schmunzeln - Konzert zugunsten des Vereins Future for Kids
Oper zum Schmunzeln - Konzert zugunsten...
Jobangebot: Spartenleiter Schwein (w/m/d)
Jobangebot: Spartenleiter Schwein (w/m/d)
Testbericht: Peugeot e-208 GT
auto-motor.at/Kyrillos Ibrahim
Testbericht: Peugeot e-208 GT
WWF: Vier Seeadler besendert – Population im Aufwind
PANNATURA/Zeleny
Ex-Labor Schimpanse
Gut Aiderbichl
Österreich

Tag der offenen Tür auf Gut Aiderbichl in Gänserndorf

27 Ex-Labor Schimpansen und viele weitere gerettete Tiere können  am 9. Juni 2024 besucht werden - Sonja Klima lädt zum Tag der offenen Tür.

Auf Gut Aiderbichl wird Tierschutz erlebbar gemacht. Am Sonntag, 9. Juni 2024 öffnet das sonst nicht für die Öffentlichkeit zugängliche Gut Aiderbichl in Gänserndorf von 10 - 17 Uhr seine Türen für Besucher. Dort leben viele gerettete Tiere wie Füchse, Papageien und Ponys. Unter ihnen sind auch 27 ehemalige Labor-Schimpansen.

Im Dienst der Forschung wurden diese Tiere als Babys in ihrer Heimat gefangen und nach Österreich gebracht. In beengten Laborkäfigen wurden Sie für Tierversuche eingesetzt und für 20 Jahre in Isolation gehalten. Der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist kostenlos.

Gut Aiderbichl macht Tierschutz erlebbar

Über 8.000 Tiere finden bei der Tierschutzorganisation Gut Aiderbichl auf 30 Höfen in ganz Europa derzeit ein Zuhause auf Lebenszeit. Einer dieser Höfe ist auch das Affenrefugium in Gänserndorf nahe Wien. 

In den 70er und 80er-Jahren waren Schimpansen wegen ihrer genetischen Ähnlichkeit zum Menschen für Tierversuche sehr gefragt. Zu Forschungszwecken wurden sie mit Krankheiten wie HIV und Hepatitis infiziert.

Schimpanse auf Gut Aiderbichl Gänserndorf
Schimpanse auf Gut Aiderbichl Gänserndorf
Gut Aiderbichl

Im Labor waren die Affen vollkommen isoliert, ohne Kontakte zur Außenwelt oder Umwelteinflüsse. Viele von ihnen sind qualvoll gestorben. Als die Versuche mit den Tieren 1997 eingestellt wurden, waren sie endlich erlöst. 

Der Pharmakonzern finanzierte eine Affenanlage im Safaripark Gänserndorf, doch als der Safaripark in Konkurs ging, wusste niemand, wie es mit der Betreuung der traumatisierten Schimpansen weitergehen sollte.

2009 besuchte Geschäftsführer und Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber mit Gründer Michael Aufhauser den ehemaligen Safaripark Gänserndorf das erste Mal. „Wir hatten sofort das Gefühl: Wir müssen etwas unternehmen. 

Wenn wir nicht helfen, was passiert dann mit diesen Lebewesen, die bereits so viel Qual und Leid hinter sich gebracht haben?“ erinnert sich Ehrengruber. So entstand Gut Aiderbichl Gänserndorf.

Auf Gut Aiderbichl bekommen Ex-Labor Schimpansen einen Teil ihrer Freiheit zurück
Das große Ziel von Gut Aiderbichl war es, den Schimpansen einen Teil ihrer natürlichen Freiheit zurückzugeben. Seit 2011 haben sie - nicht zuletzt dank der Hilfe vieler Aiderbichler und Aiderbichlerinnen - auch ein großes Außengehege zur Verfügung. 

Die Wärme des Sommers geniessen und den Schnee im Winter erkunden - Erfahrungen, die auf Gut Aiderbichl in Gänserndorf für die Schimpansen das erste Mal möglich gemacht wurden.

Sonja Klima von Gut Aiderbichl Gänserndorf
Sonja Klima von Gut Aiderbichl Gänserndorf
Gut Aiderbichl

„Ich war damals bereits maßgeblich an dem Verbot von Tierversuchen in Österreich beteiligt. Nicht alles können wir vergessen machen und doch konnten wir ihnen etwas zurückgeben – ein Stück ihrer gestohlenen Freiheit! Und das haben wir auf Gut Aiderbichl in Gänserndorf geschafft!“ so Sonja Klima von Gut Aiderbichl. 

Am Tag der offenen Tür in Gänserndorf wird sie vor Ort sein und den Besuchern Einblick in die Vergangenheit der Ex-Labor Schimpansen geben.

Ex-Labor Schimpansen
Ex-Labor Schimpansen
Gut Aiderbichl

„Es ist schon erstaunlich, dass uns die Schimpansen nach alldem noch kennenlernen wollen. Aber sie schauen immer nach vorne – etwas, dass wir Menschen von ihnen lernen können! so Renate Foidl, Leiterin des Affenrefugiums.

Inzwischen leben auf Gut Aiderbichl in Gänserndorf nicht nur 27 Schimpansen, sondern auch viele weitere Tiere wie Füchse, Papageien und Ponys. Sie alle können am Tag der offenen Tür besucht werden, die Besucher bekommen dabei einen guten Einblick in die Arbeit der Tierschutzorganisation.

Programm

Am Sonntag, den 9. Juni 2024 können die Besucher von 10 bis 17 Uhr die geretteten Schimpansen sowie Füchse, Papageien und Ponys kennenlernen und mehr über die Hintergründe es Affen Refugiums und die Arbeit von Gut Aiderbichl erfahren. Der Eintritt ist kostenlos. 

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Das Mitbringen von Hunden ist nicht gestattet, da es die Schimpansen zu sehr aufregt. Wir bitten um Ihr Verständnis

Bildergalerie

Ex-Labor Schimpanse
Gut Aiderbichl
Ex-Labor Schimpanse
Schimpanse auf Gut Aiderbichl Gänserndorf
Gut Aiderbichl
Schimpanse auf Gut Aiderbichl Gänserndorf
Sonja Klima von Gut Aiderbichl Gänserndorf
Gut Aiderbichl
Sonja Klima von Gut Aiderbichl Gänserndorf
Ex-Labor Schimpansen
Gut Aiderbichl
Ex-Labor Schimpansen
. . .

Weitere Meldungen

. . .

Firmennews

Neuerscheinungen

adv
Werbung via Google